Checkliste Sicherheitsaufgaben

Checkliste Sicherheitsaufgaben:

–        Gebrauchsanweisung des Effektes einhalten

–        Gefahrenbereich absperren (Zutrittsverbot bei Montage, Hinweisschilder)

–        Bereitstellen von Feuerlöschgerät

–        Verbot Rauchen & offenes Licht (Schild)

–        Erste Hilfe organisiert?

–        bei Abbrennen vorgeschriebenen Sicherheitsabstand zu Personen und brennbaren Objekten unbedingt einhalten

–        ungehinderte Sicht auf den Abbrennplatz

–        nur eine Person verantwortlich für Effekte

–        Anzahl der auf der Bühne vorhandenen pyrotechn. Gegenstände ist auf den tatsächlichen Bedarf zu beschränken

–        Schlüssel des Zündgerätes immer im Besitz des Pyrotechnikers      

–        bei Montage und Verkabelung der Effekte Spannungsfreiheit herstellen (Zündgerät ausschalten und Schlüssel abziehen)

 

Checkliste für den Notfall (wichtig bei Gastspielen):

 

Einrichtung

Wo?

Name

Tel.

– Erst-Helfer

– Verbandskasten

– Erste-Hilfe-Raum

– Notarzt/Rettungsdienst

– Brandwache

– Feuerlöscheinrichtungen

– Nächstes Telefon

– usw.

 

 

 

 

Bühnenspezifische Sicherheitsmaßnahmen:

–       Bühnenschlitze im Sicherheitsbereich abdecken (Schwelbrandgefahr)

–        Blechplatten oder Brandschutzdecken in Gefahrenbereichen auslegen

–        ausreichende Einweisungen und Proben für Beteiligte

–        Zündkabel markieren (Verwechslungsgefahr)

–        bei hoher Brandgefahr sollten geeignete Effekte (Fontänen oder Feuerräder) in Kästen aus Blech und Plexiglas abgebrannt werden (Druckausgleichsöffnungen nicht vergessen)

–        !!! Alle unbekannten Effekte unbedingt vorher an sicherer Stelle im Freien ausprobieren !!!

–        je nach Rauchentwicklung für ausreichende Belüftung sorgen

Kennzeichnung des Sicherheitsbereiches und Sicherung vor dem Zugriff Unbefugter

 

Für die eigene rechtliche Absicherung (techn. Leiter, Bühnenmeister, Pyrotechniker) ist es nützlich zu wissen:

–        welche Institution oder Person im Theater oder Unternehmen ist der Erlaubnisinhaber (Einblicknahme zum Vergleich der erlaubten Klassen und Tätigkeiten; nur was in Erlaubnis und Befähigungsschein steht, darf auch ausgeführt werden)

–        gibt es eine explizite Pyro-Haftpflichtversicherung und was deckt sie ab (normale Gewerbehaftpflichtversicherungen haben eine Explosivstoffausschlußklausel!)

–        als Befähigungsscheininhaber nur Effekte durchführen, die man verantworten kann; alles andere ist abzulehnen oder durch weniger gefährliches zu ersetzen!

 

_____________________________
Verfasser: 
Kay Busch, Technischer Bühnenvorstand / eMail: k.bumm@t-online.deStand: 09/2001 / Die Angaben dienen nur als Hinweis, sind ohne Gewähr und können unter keinen Umständen ein Studium der gesetzlichen Vorschriften ersetzen! Ich empfehle jedem, der sich ernsthaft mit Bühnenpyrotechnik befassen möchte einen der einschlägigen Lehrgänge. Tips und Empfehlungen gebe ich gern. Außerdem bin ich auch für Anregungen dankbar.
Werbung in eigener Sache: Meine Kollegen und ich können nicht nur klug daherreden, sondern übernehmen auch Aufträge für pyrotechnische und Spezialeffekte ! Eine eMail reicht, und wir rufen zurück.
Copyright Kai Busch und Eventtechniker.de