HK Audio stellt Compact ADaptive Installation System vor

Cadis, das neue Installations-Array von HK Audio, wurde vor allem für Installationen in Theatern, Konferenz- und Tagungszentren oder Clubs entwickelt, eignet sich aber auch für Outdoor-Installationen in Stadien oder Themenparks. Das System zeichnet sich durch eine hohe akustische Performance bei gleichzeitig widerstandsfähigen Komponenten aus. So besteht das Topteilgehäuse aus wetterbeständigem Polyamid, einem besonders schlagzähen und abriebfesten Kunststoff. Polyamid wirkt schwingungsdämpfend und eignet sich daher für die Akustikentwicklung.

Das unauffällige, dennoch hochwertige Design soll die unauffällige Installation der Komponenten ebenso erleichtern wie das komfortable Dreipunkt-Rigging. Das System ist ab Lager in schwarz oder weiß erhältlich, auf Wunsch sind aber auch andere RAL-Farben möglich.

Das passive Topteil CAD 208 ist mit zwei 8″-Woofern, zwei 1″-Treibern mit vorgesetztem Doppelhorn sowie einer 2,5-Wege-Weiche bestückt. Es kann mit bis zu 500 Watt belastet werden und erreicht durch die breite Abstrahlcharakteristik von 100° x 15° bereits beim Einsatz von vier Topteilen eine horizontale wie auch vertikale Abdeckung.

Akustisch liefert das CAD 208 nicht nur eine hohe Sprach- und Silbenverständlichkeit, sondern es eignet sich trotz kompakter Abmessungen und geringem Eigengewicht von gerade einmal 16,5 kg auch als Fullrange-System ohne Subwoofer für Musik-Hintergrundbeschallungen.

Für größere Applikation lassen sich bis zu 24 Tops im Flugrahmen montieren. Ebenfalls erhältlich ist eine gestackte Variante, die eine Montage von acht Tops und zwei System-Subwoofern im Flugrahmen gestattet. Über den FirNet-Controller von HK Audio und eine geeignete Endstufe ist die Einbindung in bestehende Netzwerke möglich. Die aktive Variante CAD208A mit 600-W-Digitalendstufe und integriertem DSP soll im Herbst erhältlich sein.

Der passive System-Subwoofer CAD 115 Sub ist mit einem 15″ Neodym-Woofer bestückt, der durch seine Schnelligkeit und Impulstreue eine passende Bassergänzung zum CAD 208 Top darstellt. Er eignet sich uneingeschränkt für den Flugbetrieb und dient dann als Basserweiterung eines Spracharrays. Weiterhin lassen sich alle erforderlichen Stack-Varianten und Bass-Arrays aufbauen. Als Komplettsystem Mit  zwei Subs und vier Tops empfiehlt sich Cadis zudem als Fullrange-System in kleineren Venues. Die aktive Variante (600 W) ist ebenfalls für den Herbst geplant.

Zum Lieferumfang von Cadis gehört die Simulations-Software ebenso wie alle zur Simulation erforderlichen Messdaten (Ease, Ulysses).

Info: www.hkaudio.de