Kunst, Komik, Kokosnuss: Vari*Lite und MA Lighting unterstützen „Monty Python’s Spamalot“

 
Anfang des Jahres startete in Köln mit „Monty Python’s Spamalot – Das total verrückte Musical“ die Bühnenversion des anarchischen Films „Ritter der Kokosnuss“ der britischen Komikertruppe. Nach New York, London und Las Vegas halten König Artus und seine Ritter der Tafelrunde somit auch in Deutschland Einzug. Hugh Vanstone, der in London als Lighting Designer tätig war, lieferte auch für die Show im Musical Dome in Köln das Design, das Associate Lighting Designer Stuart Porter vor Ort realisierte. Dabei konnte Porter auf erstklassiges Equipment von Vari*Lite und MA Lighting zurückgreifen.
 
Während der Produktionsphase kamen 2 x grandMA full-size und 1 x grandMA ultra-light zum Einsatz – für die laufende Show verbleibt eine grandMA full-size. „Die Arbeit mit der grandMA war insbesondere aufgrund des MA Netzwerks ideal“, berichtete Programmierer Marcus Krömer, „Auf diese Weise konnte zum Beispiel der hauseigene Stellwerker an seiner grandMA die Show lernen, während ich am zweiten Pult programmiert habe.“
 
15 x Vari*Lite VL3000 Spot, 10 x VL2500 Spot, 14 x VL2500Wash und 18 x VL500 TP (Pastel Colours) 80V sowie diverse ETC Scheinwerfer wurden im Licht-Rigg installiert.
 
PROCON Event Engineering und VLD lieferten das Licht-Equipment. Peter Bothmann war als Production Electrician tätig. Die Spamalot GmbH & Co KG, Düsseldorf, produzierte das Musical.
 
Weitere Informationen zu Lightpower