Panasonic liefert neue Projektoren der PT-D6000-Serie aus

Panasonic hat mit der Auslieferung seiner neuen PT-D6000 Projektor-Serie für professionelle Anwendungen begonnen. Die Projektorfamilie mit den DZ-Modellen verwendet erstmals die 1-Chip-DLP-Technologie (Digital Light Processing) der vierten Generation, die Lichtstärken von 6.000 bis 6.500 Lumen und sogar mehr als volle HD-Qualität ermöglicht, ohne dass hierzu auf die kostspieligere 3-Chip-DLP-Hardware zurückgegriffen werden muss.
 

Die PT-D6000 Projektor-Serie eignet sich besonders für AV-Vermietungen. Zu den ersten Mietkunden gehören die Firmen Lang AG (Deutschland), Sigma (Deutschland), Crambo (Spanien) und Utram (Frankreich). Die neue Produktreihe umfasst vier verschiedene Projektormodelle (PT-DZ6710E, PT-DZ6700E, PT-DW6300E und PT-D6000E), wobei das Modell PT-DZ6710 die höchste Bildqualität mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel und damit gängige Auflösungen wie Full-HD (16:9) und WUXGA (4:3) unterstützt.

 
Alle Modelle der Serie PT-D6000 verwenden ein Zwei-Lampen-System sowie einen selbstreinigenden Filter zur Verbesserung der Lebensdauer. Die Geräte bieten eine verbesserte Bildqualität durch einen integrierten RGB-Booster.